Alumni Konferenz – Nehmen, Zurückgeben & Empfangen

Von 31. Januar bis 2. Februar 2014 hat eine besondere Zusammenkunft stattgefunden, die sich in dieser Konstellation zuvor noch nie versammelt hatte.

 

Wir preisen unseren HERRN, dass er eine Alumni-Konferenz möglich gemacht hat, die sich in der Versammlungshalle in Vision for Africa an diesem Wochenende ereignet hat. Die Konferenzteilnehmer sprachen über Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges und staunten nicht schlecht, was Gott in so kurzer Zeit getan hat.

 

Ehemalige Studenten von Vision for Africa, die damals von Sponsoren gefördert wurden und mittlerweile selbst Geld verdienen, sponsern nun wieder Studenten von Vision for Africa und dieses wundervolle System soll noch viel weiter ausgebaut und verbreitet werden, sodass die Ugander, die von Spenden aus aller Welt für ihr eigenes Leben profitierten, wiederum den Segen an andere Ugander weitergeben und selbst vom Beschenkten zum Geber werden! Es war wunderschön und berührend zu sehen, wieviele Alumni gekommen waren und der ermutigende Aufruf gegen Ende war: "Ihr dürft nur zur nächsten Alumni-Konferenz kommen, wenn ihr selbst jeder drei neue Alumni mitbringt!"

 

Das Thema der Konferenz war Liebe basierend auf der Bibelstelle von 1. Korinther 13

 

Mama Maria und Erzbischof Henry Luke Orombi waren die Hauptredner des Wochenendes. Mama Maria konzentrierte sich in ihren Seminaren auf unseren Lebenszweck, unseren Sinn, unser Ziel. Sie gab uns die Gelegenheit eine Predigt von Dr. Myles Munroe zu dem Thema "Unser Potenzial" anzusehen, der uns eindrücklich vermittelte, dass das größte Versagen im Leben, ein Leben ohne Zweck ist. Es ist Gott, in dem wir unseren wahren und einzigen Lebenszweck finden. Mama Maria ermutigte uns solche Treffen immer wieder zu veranstalten, um uns gegenseitig zu stärken. Wir könnten die Welt um uns herum nur verändern, wenn wir unser eigenes Denken ändern und erkennen, wer wir in Christus sind, wie sehr Gott uns liebt, wie wichtig Gebet ist, einen Geist der Demut bekommen und unsere Gaben und Talente für Gott einsetzen, die er uns gegeben hat.

 

Erzbischof Orombi lehrte uns über die biblische Liebe, wie sie in 1. Korinther 13 ausführlich behandelt wird. Er erklärte uns was Liebe ist, wo Liebe herkommt, die Frucht des Geistes, und wie wir wissen, ob wir Gott wirklich lieben. Wir müssen Jesus erlauben jeden einzelnen Bereich unseres Lebens zu übernehmen; unser Körper ist der Tempel des Heiligen Geistes, 1. Korinther 6,19. Die Frucht des Geistes (nicht Früchte! - Galater 5,22-23) kommt vom Heiligen Geist. Die Frucht des Geistes ist Liebe, aus der Freude, Friede, Langmut, Sanftmut, Güte, Glauben, Demut und Selbstbeherrschung hervorgehen. Wir wissen, dass wir Gott lieben, indem wir uns gegenseitig lieben, 1. Johannes 4,7-21. "Das Geschäft der Liebe hat die größten Dividende und Profite. Es kann nicht verlieren."

 

Pastor Anthony gab sein persönliches Zeugnis, was der Herr in seinem Leben getan hat. Von der Ablehnung seines Vaters von Kindheit an, keinem Zuhause außer der Straße, Drogengeschichten, Heilung seiner Knochen nach einem schweren Unfall, Rückkehr in die Schule, seine Errettung und wo er heute steht. Am Ende seines Lebenszeugnisses glaubten viele der Alumni-Konferenzteilnehmer, dass Gott die Kontrolle über ihr Leben hat.

 

Die gesamte Konferenz wurde wunderschön begleitet mit Lobpreis und Anbetungsmusik von Patrick.

 

Diese Konferenz hat wahrlich das Leben vieler Alumni verändert. Viele kamen beschwert und belastet und verließen die Konferenz leicht, unbeschwert und befreit, ermutigt mit Gott zu gehen.

 

Die Ehre sei dem Herrn!


Vielen Dank an alle Beteiligten, die die Konferenz möglich gemacht haben, der Herr segne euch!

 

1/20

 

 

 

Please reload

Vision for Africa Intl.

© 2016 / 2019 Vision for Africa Intl. | Imprint | Liability | Data privacy

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon