Abwassersystem mit Lagunen

25.08.2010

Projekt: Anlegen eines Abwassersystems mit den nötigen Lagunen (Kläranlage)

Start: 25. August 2010

Fertigstellung: Dezember 2010

Status: ABGESCHLOSSEN!

 

24. Januar 2011

 

Der Bau des Abwassersystems ist abgeschlossen!

 

Es musste eine neue Lösung für unser Abwasser gefunden werden, da die bisherige Lösung auf Dauer zu hohe Kosten verursacht.


Momentan ist es so gelöst, dass jedes Haus an einen Septik-Tank angeschlossen ist, in dem sich die Feststoffe absetzen und im Anschluss durch ein "Soak pit" die Bakterien herausgefiltert werden (Sickergrube).


Da sich aber die Septik-Tanks relativ schnell füllen und diese dann von einer Spezial-Firma entleert werden müssen, führt das derzeitig zu hohen Betriebskosten. Genau diese werden jedoch durch die neue Kläranlage, die für das gesamte Werk gebaut wird, sehr deutlich reduziert.

 

Für die Planung und den Bau der Lagune wurde eine  Abwasserfirma aus Kampala beauftragt. Zusätzlich wird das Projekt durch eine Studentin der Hochschule Heilbronn im Rahmen einer Bachelor Thesis betreut.  


Die Kläranlage wurde so konstruiert, dass das Abwasser ohne Zugabe von Chemikalien  gereinigt wird. Auf lange Sicht könnte die Anlage auch noch erweitert werden, was vorerst aber aus Kostengründen noch nicht realisiert wird.

 

Da das Land sehr uneben ist und beim Bau vieler Häuser noch nicht an eine Kläranlage gedacht wurde, muss auf einigen Abschnitten bis zu 4 Meter tief gegraben werden um das nötige Gefälle zu erhalten. Bei einigen wenigen Gebäuden ist ein Anschluss deshalb auch nicht möglich, sie werden auch weiterhin Septic tanks haben.

 

Die Gräben für die Rohrleitungen werden mit Muskelkraft ausgehoben, ganz ohne Maschinen! Immer wieder kreuzt sich der Weg der Abflussleitungen mit anderen Leitungen wie z.B. Wasser-, Strom- und Netzwerkleitungen, was mangels Plänen immer wieder zu ungewollten Überraschungen führt... Für den Aushub der großen Becken der Kläranlage selbst werden aber doch zwei Bagger zu Hilfe geholt.

 

Wir sind sehr froh, dass dieses Projekt starten konnte, da es für das Gesamte Werk ein Segen und auf lange Sicht eine Kostenersparnis wird.


Wenn du es am Herzen hast, dieses Projekt finanziell zu unterstützen, freuen wir uns sehr über deine Spende! (Stichwort: Bauprojekte)

 

Nicole Buck, Studentin der Hochschule Heilbronn

 

____________________________________________________________________________________________________

 

Hier findest du aktuelle Fotos, die dich am Verlauf des Baus teilhaben lassen:

 

24. Januar 2010

 

 

27. Oktober 2010

 

Bis zu 4m tief muss an manchen Stellen gegraben werden!

 

 

 

Please reload

Vision for Africa Intl.

© 2016 / 2019 Vision for Africa Intl. | Imprint | Liability | Data privacy

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon